Matthias Müller

Ahoi Matthias, stell dich uns doch bitte kurz vor uns erzähl uns, was du bei der innoWerft machst.

Ahoi Zusammen, mein Name ist Matthias Müller. Ich bin 28 Jahre alt und absolviere aktuell meinen Master in Management und Leadership an der SRH Hochschule in Heidelberg. Im Rahmen meines Studiums bin ich als Werkstudent bei der innoWerft tätig. Außerdem betreibe seit ca. einem Jahr meine eigene Medienagentur in Heidelberg. Aus diesem Grund bin ich auch bei der innoWerft im Bereich Marketing und Medienproduktion eingesetzt.

Und wie bist du an Board der innoWerft gekommen?

Im Rahmen meines Masterstudiums ist ein dreimonatiges Pflichtpraktikum zur Erkundung der Berufspraxis vorgesehen. Ich war dabei auf der Suche nach einer Praktikumsstelle, die meine fachlichen, aber auch persönlichen Kompetenzen aufgreift und erweitert. Außerdem war es mir sehr wichtig, möglichst frei und eigenverantwortlich arbeiten zu können. Während der Suche nach einer geeigneten Stelle stieß ich auf die Stellenausschreibung der innoWerft. Ich hatte gleich das Gefühl, die dortige Stellenbeschreibung sei wie für mich gemacht. Noch am selben Tag schrieb ich meine Bewerbung und schickte sie am Folgetag ab. Kurz darauf bekam ich eine E-Mail. Unser Kommandeur und Marketingprofi Daniel wollte mich bei einem Telefongespräch gerne näher kennenlernen. Ein paar Tage nach dem sehr netten Telefonat mit Daniel rief er mich nochmal an und machte mir eine Zusage.

Das dreimonatige Praktikum habe ich inzwischen absolviert. Da mir mein Praktikum hier jedoch so gut gefallen hat, wollte ich mich noch nicht von der innoWerft trennen. Daher habe ich zum Glück die Möglichkeit bekommen, meine Master Thesis als Werkstudent hier im Unternehmen schreiben zu dürfen. Daran arbeite ich aktuell und freue mich sehr auf die kommenden Monate bei der innoWerft.

Was macht die Werkstudententätigkeit hier für dich so besonders?

Allem voran ist hier das gesamte Team der innoWerft zu nennen. Der Teamzusammenhalt und die Vertrauensbasis sind aus meiner Sicht einmalig. Außerdem gefällt mir das hohe Maß an Selbstorganisation und Eigenverantwortung. Selbst als Praktikant wird man vom ersten Tag an als vollwertiges Teammitglied gesehen.

Wie gefällt dir die Zusammenarbeit mit dem Rest der Crew?

Wie bereits schon gesagt, ist die Art und Weise der Zusammenarbeit mit dem Team für mich etwas ganz Besonderes. Jeder hat ein offenes Ohr für den Anderen und man unterstützt sich gegenseitig. Auch unser Kapitän und Geschäftsführer Thomas ist immer für einen da und bietet kurze, unbürokratische Kommunikationswege. So hat man auch als Praktikant oder Werkstudent immer die Möglichkeit neue Ideen einzubringen und umzusetzen.

 

Und was sollte ein neues Crew-Mitglied aus deiner Sicht mitbringen?

Persönlichkeit, die Fähigkeit zur Selbstorganisation und ein hohes Maß an Zuverlässigkeit sind aus meiner Sicht die drei wichtigsten Eigenschaften, die ein zukünftiges Crew-Mitglied mitbringen sollte.

Matthias Müller