Der Up2B-Accelerator startet in eine neue Förderperiode!

Nun ist es offiziell! Der Up2B Accelerator, welcher sich auf B2B- und Industry-Tech-Startups fokussiert, wird auch weiterhin bis Ende 2022 vom Land Baden-Württemberg gefördert. Die innoWerft freut sich gemeinsam mit den Konsortialpartnern von Next Mannheim und dem Technologiepark Heidelberg sehr über die weitere Förderung. Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau hat den Up2B Accelerator unter den zahlreichen Bewerbungen ausgewählt und unterstützt somit weiterhin die Förderung von Startups aus dem B2B- und Hightech-Bereich. Den offiziellen Bericht des Landes gibt’s hier zu lesen.

 

Was genau ist der Up2B Accelerator?

Up2B ist der internationale Accelerator für B2B- & Hightech-Startups in der Rhein-Neckar-Region.

Schon seit 2017 unterstützen wir, mit unseren verschiedenen Programmen, Startups in jeder Entwicklungsphase. Mittlerweile sind es schon über 130 Startups aus 18 verschiedenen Ländern, welche insgesamt über 322 Arbeitsplätze schaffen und insgesamt Finanzierungen in Höhe von 28,2 Mio. € erreichen konnten.

 

Was die Up2B-Teilnehmer zu unseren Programmen sagen, seht ihr hier:

Der Up2B Accelerator wird von drei Partnern geführt:

>>> Technologiepark Heidelberg GmbH

Der Technologiepark Heidelberg ist ein Zentrum für Innovation im High-Tech Bereich. Ihr Ziel ist es wissenschaftlichen und forschungsnahen Unternehmen die besten Rahmenbedingungen zu schaffen, damit aus ausgezeichneter Wissenschaft innovative Produkte und Dienstleistungen werden.

>>> NEXT MANNHEIM

NEXT MANNHEIM ist das Startup-Ökoystem für urbane Innovation und fördert Tech- und MedTech-Unternehmen oder internationale Startups, um Mannheim auch weiterhin für Gründer:innen interessant zu machen.

>>> innoWerft Technologie- und Gründerzentrum Walldorf Stiftung GmbH

Die innoWerft ist der Company Builder aus der Rhein-Neckar-Region. Unser Gründerzentrum unterstützt mit viel Expertise, Erfahrung und einem großen Netzwerk B2B-Startups dabei ihre Geschäftsidee zu verwirklichen.

 

Mit Hilfe von verschiedenen Programmen fördern die Partner in Zusammenarbeit mit verschiedenen Unternehmen Startups auf ihrem Weg. Die Programme sind international ausgerichtet und dank der Förderung des Landes für die Startups komplett kostenlos.

 

Bislang existieren drei verschiedene Startup-Programme:

>>> Breakthrough

Bei Breakthrough dreht sich alles um den Problem-Solution-Fit. Innerhalb von sechs Wochen bekommen die Startups einen grundlegenden Überblick über alle wichtigen Themen, erhalten 1-on-1 Coaching, um ihre Fragen individuell zu beantworten, und es werden Kontakte zu potenziellen Kunden hergestellt.

Genauere Informationen findet Ihr unter: Breakthrough

>>> Firecamp

Firecamp ist ein fünftägiges Intensiv-Programm mit dem Ziel der Investor-Readiness. Hierbei geht es insbesondere um Training für den perfekten Pitch, tiefergehende Kenntnisse über die wichtigen Themen wie zum Beispiel Sales, Marketing, Investments und vieles mehr, Kontakt zu Corporates und natürlich die Möglichkeit vor Investor:innen zu pitchen.

Genauere Informationen findet Ihr unter: Firecamp

>>> Product Booster

Im Programm Product Booster geht es um den Product-Market-Fit. Hierbei verhilft das Team den Startups zu ihren ersten Pilot-Kunden, indem sie mit Corporates gematcht werden. Gemeinsam können sie dann während der fünf Wochen daran arbeiten, wie ihr Produkt das Corporate unterstützen kann.

Genauere Informationen findet Ihr unter: Product Booster

 

Aber nicht nur bei Product Booster spielen Corporates eine große Rolle. Generell ist es für uns ein wichtiger Punkt, den Startups auch erste Kontakte zu möglichen Kunden zu bieten. Dafür haben wir ein großes stetig wachsendes Netzwerk aus Unternehmen.

 

Mit welchen Unternehmen arbeitet Up2B zusammen?

>>> SAP

Die SAP ist mit mehr als 200 Millionen Cloud-Benutzern der weltweit größte Anbieter von Unternehmenssoftware in der Cloud.

>>> RNV

Die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH ist zuständig für den öffentlichen Personennahverkehr in Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen am Rhein.

>>> KPMG

Die KPMG ist ein internationales Unternehmen im Bereich der Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Rechtsberatung und Unternehmens-/ Managementberatung mit über 12.000 Mitarbeitern in 25 Standorten.

>>> Pfalzwerke

Die Pfalzwerke sind ein Energieversorgungsunternehmen mit Sitz in Ludwigsburg am Rhein.

>>> BASF

Die BASF ist einer der weltweit größten Chemiekonzerne mit über 110.000 Mitarbeitern an über 390 Standorten in mehr als 80 Ländern.

>>> IDS Innovation

Die IDS Innovation GmbH beschäftigt sich unter anderem mit Kooperationen und Beteiligungen an frühphasigen Startups im Bereich Bildverarbeitung, industrielle Kameras und künstliche Intelligenz.

>>> BSI

Die BSI ist der führende Software-Hersteller von CRM bis CX und nun seit fast 25 Jahren für ihre Kunden da.

>>> Und einige mehr!

 

Wie Startups und Corporates voneinander profitieren können, seht ihr in der kurzen Rückmeldung einer unserer Programmteilnehmer:

Nun wird es Zeit für den nächsten Schritt!

Wie sieht dieser aus?

Seit 2017 arbeitet die innoWerft, gemeinsam mit ihren Projektpartnern und Partner:innen der Hochschullandschaft sowie Unternehmen, als Teil des Up2B Accelerator daran Startups individuell zu fördern.

Zusätzlich zu den Programmen Breakthrough, Product Booster und Firecamp werden zwei weitere Programmbausteine ergänzt. Diese spezialisieren sich eher auf stark wachsende und internationale Startups.

Außerdem wird momentan auf Hochtouren an einem neuen Logo und einem Corporate Design gearbeitet, so dass Up2B schon bald mit einer noch stärkeren Marke sowie einem neuen Webauftritt erstrahlt.

Die vergangenen Jahre waren für uns unfassbar spannend, wir konnte viele Menschen mit innovativen Ideen kennenlernen und auch unterstützen! Und sind sehr dankbar auch weiterhin Startups dabei helfen zu können ihre Ideen in die Wirklichkeit umzusetzen.

Ganz besonders freuen wir uns auch darüber, mit unseren beiden neuen Programmen Scale Up und Market Discovery, ein noch breiteres Angebot für die Startups zu bieten. Und ihnen somit auch im Bereich der Skalierung und Internationalisierung Unterstützung anbieten zu können.

Das gesamte Up2B-Team freut sich über die weitere Förderung und auf die kommenden Jahre und zahlreiche Programme zusammen mit spannenden Startups.

 

Du willst an einem der Up2B-Programme teilnehmen?

Alle Infos zu den Programmen, Bewerbungsfristen, etc. findet ihr hier: Up2B Accelerator.