brc

About This Project

Gründungsvorgeschichte

2014 haben sich die späteren Gründer Richard und Timm während ihres Studiums kennengelernt. Durch Absprache mit der Studierendenvertretung ergab sich die Zusammenarbeit mit Pascal.  Während dieser Zeit wurden bereits zahlreiche gemeinsame Projekte geplant.

Timm führte Anfang 2016 eine Projektarbeit bei Herrn Prof. Merz durch. Hierbei wurde das zugrundeliegende Patent der Technologie das erste Mal praktisch realisiert. Die Ergebnisse dieser Arbeit stellte er auf der Photovoltaik-Konferenz EUPVSEC vor. In Folge dessen entstand bei Timm der Gründungswunsch.

Im Sommer 2017 schloss sich Pascal dem Team an. Um auf technischer Seite das Team zu verstärken, schloss sich zur gleichen Zeit auch Richard an. Kurz darauf nahmen wir am einwöchigen Start-up-Wettbewerb „Fire Camp“ der InnoWerft teil. Dort erreichten wir einen der Gewinnerplätze. In Folge dessen ergab sich eine Zusammenarbeit mit der innoWerft.

 

Was genau macht BRC Solar?

Wir von BRC optimieren verschattete Photovoltaik Module. Damit liefern wir einen wichtigen Baustein für die zukünftige Energieversorgung.

Ein verschattetes PV-Modul erzeugt einen geringeren Strom als unverschattete. Aufgrund der Reihenschaltung würde dieses den Strom des ganzen Strangs reduzieren. Deshalb werden verschattete PV-Module während der Zeit der Verschattung überbrückt. Die unverschatteten werden nicht weiter ausgebremst. Jedoch erzeugen die überbrückten Module während der Verschattung keine Energie mehr. Eine langandauernde Verschattung sorgt außerdem dafür, dass Module zerstört werden können.

Dieses Problem betrifft nicht nur den Hausbesitzer, dessen Schornstein einen Schatten wirft. Es betrifft auch den Freiflächenbetreiber der den Abstand der Modulreihen vergrößern muss. Unser erstes Produkt, eine Add-On Elektronik, kann die Energie des Schattens nutzbar machen. Außerdem wird die Gefahr der Modulzerstörung minimiert.

Es können also mehr Dächer mit PV ausgestattet. Außerdem kann die begrenzt zur Verfügung stehende Freiflächen optimal genutzt werden. Beim zweiten Produkt handelt es sich um eine ins Modul integrierte Lösung. Vorteile davon: 1. Kostenreduktion, keine Kabel, kein Gehäuse und 2. der Kunde ist nun der Modulhersteller – das bedeutet Multiplikator Möglichkeiten und weltweiter Vertrieb.

 

Unsere Vorteile gegenüber dem Wettbewerb:

– Unsere Elektronik muss nur an die verschatteten Module und nicht an alle.

– Unsere Elektronik ist nur aktiv, wenn der Schatten auf das Modul fällt. à geringere Eigenverluste, höhere Langlebigkeit der Elektronik.

– Kein aufwendiges Kommunikationsnetzwerk notwendig à einfache Planung.

– Plug&Play System à Kein Spezialwerkzeug und keine Schulungen für den Handwerker notwendig.

Unsere Elektronik bietet für die gesamte Lieferkette (Planer à Handwerker à Endkunde) Vorteile.

 

Aktuelle Situation, bisherige Erfolge und Ziele

Im April des Jahres 2018 haben wir die Zusage für das EXIST Gründerstipendium erhalten. Bis einschließlich April 2019 sind wir damit vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert. Daraufhin fand die Gründung der GmbH am 18.Mai 2018 statt. Im Dezember erhielten wir die Zusage für Start-up BW Pre-Seed. Somit haben wir 250.000 € in Form eines Wandeldarlehens zur Verfügung bekommen. Damit können wir die Marktreife unseres Produktes erreichen.

Aktuell besteht das Team von BRC Solar aus den drei Gründern Richard Brace, Pascal Ruisinger und Timm Czarnecki. Wir werden von 3 Werkstudenten und einem Bacheloranten unterstützt. Mitte Februar 2019 wird unser Team durch eine Assistenz erweitert. Des Weiteren werden wir von einem kompetenten Mentoren Beirat unterstützt. Bestehend aus:

– Dem Professor für erneuerbare Energien Prof. Rainer Merz

– Dem ehemaligen Finanzvorstand der Volksbank Kraichgau Herr Wolhelm Rupp

– Dem ehemaligen Geschäftsführer von VIessman Elektronik und Interims Manager Herr Udo Teubert

– Mehrfachgründer und Unternehmensberater Herr Sven Häwel

 

Unsere Vision ist es, der weltweit verlässlichste Partner für optimierte Photovoltaik Systeme der Zukunft zu werden. Neben einer Integration unserer Elektronik in die Module stehen deshalb weitere Schritte an:

– Wir wollen unsere Elektronik für Photovoltaik Fassaden optimieren.

– Wir wollen unsere Elektronik weiterentwickeln und weitere Optimierungen innerhalb des Moduls vornehmen.

– Wir wollen die Freiflächenanlagen der Zukunft gestalten.

 

Um diese Vision zu erfüllen und die geplanten Produkte entwickeln zu können sind wir aktuell auf der Suche nach einer weiteren Investition.

 

Wie hat Euch die innoWerft geholfen?

Die innoWerft hat uns während der gesamten Gründungsphase sehr stark unterstützt. So war die Teilnahme am Fire Camp sehr bereichernd für uns. Davor waren wir nur drei Kerle mit einer großartigen Idee. Jedoch hatten wir noch keine Ahnung was bei einer Gründung alles betrachtet werden muss. Uns fehlte der Fokus.

Innerhalb der einen Woche Intensiv-Workshops wurden uns schnell die Augen geöffnet. Wir lernten eine Menge und konnten uns stark weiterentwickeln. Gekrönt wurden unsere Bemühungen mit einem der Gewinnerplätze. Nach dem Fire Camp wussten wir nun genauer welche Herausforderungen uns noch begegnen werden. Aber wir waren motivierter als je zuvor.

Die Zusammenarbeit mit der innoWerft vertiefte sich seitdem immer mehr. Wir durften unsere Gründungsidee dem Beirat der innoWerft vorstellen. Nach erfolgreicher Zustimmung des Beirats beteiligte sich die innoWerft an unserem Unternehmen. Seitdem intensivierte sich die Unterstützung die wir von der innoWerft noch mehr. Über deren Mitarbeiter haben wir potentielle Kunden, Mentoren und Investoren kennengelernt. Diese blieben uns bis zum heutigen Tage erhalten. Einer dieser Investoren tritt im Zuge des Pre-Seed Programms als unser Co-Investor auf.

Für die kommende Investorensuche werden wir intensiv gebrieft. Vor jedem Pitch vor möglichen Kapitalgebern holen wir uns ein Feedback von den Experten der innoWerft ein. Dadurch schaffen wir es unseren Pitch von 100% auf 130% zu verbessern. Auch für die kommenden Verhandlungen stehen uns die Mitarbeiter tatkräftig als wertvolle Partner zur Seite.

Zusammengefasst haben wir in der innoWerft einen wertvollen und erfahrenen Partner gefunden, der uns dabei hilft die kommenden Herausforderung zu meistern und unsere Vision zu erfüllen.

Gründung:

2018

Mitarbeiter:

5

Webseite

Category
Hero