Antiallergy

Professionelle Lösungen zur automatischen und Compliance-konformen Ausweisung von Allergenen und Zusatzstoffen

About This Project

Was macht ihr genau.

Ca. 20 % der Bevölkerung leiden an Nahrungsmittelallergien. Betroffene müssen sich daher vor dem Verzehr von Speisen über ggf. vorhandene Allergene und ausweisungspflichtiger Zusatzstoffe informieren. Dies gelingt jedoch nur bedingt, da lediglich verpackte Produkte verlässlich ausgezeichnet sind. Somit wird der Kauf frischer Lebensmittel oder der Besuch eines Restaurants für viele Menschen zu einem Risiko. Better Life hat eine Schnittstelle (API) entwickelt mit dem Ziel, dieses Risiko einzugrenzen. Hierzu wurde eine umfassende Produktdatenbank aufgebaut und mit intelligenten Matching Algorithmen kombiniert. Anwender können über die API Produktdaten oder Rezepte einlesen und analysieren lassen. Das Ergebnis der Analyse sind neben Nähwertinformationen auszuzeichnende Allergene und Zusatzstoffe. Die API sichert damit die konsequente Einhaltung der EU Verordnung 1169/2011. Die Regel betrifft dabei nicht nur die Produkte im Supermarktregal. Sie gilt auch für Unternehmen, die Lebensmittel verarbeiten und zum Verkauf anbieten. Dazu gehören neben den Retailern auch Gastronomiebetriebe, Caterer, Schulen oder Online-Lieferservices. Sie alle gehören zur Zielgruppe der Better Life.

Gegründet wurde die Firma Better Life im Mai 2017. Das erste Produkt war im Januar 2018 einsatzbereit.

Die Firma Better Life wurde von 4 Gesellschaftern ins Leben gerufen. Diese stellen auch das Kernteam dar. Ergänzt wird dieses durch einen 24/7 Software Support in der Ukraine und einem Praktikanten sowie Julia, unserer Produktmanagerin.

 

Was ist euer bislang größter Erfolg und welche Ziele habt ihr für die Zukunft?

Unser größter Erfolg ist die im Dezember 2017 fertiggestellte API. Auf den Tag genau konnten wir diese unserem ersten und bis heute größten Kunden zur Verfügung stellen. Zukünftig planen wir, die Qualität und Quantität unserer Produkt- und Lebensmitteldaten weiter zu verbessern. Hierzu gehört das Erschließen neuer Länder aber auch das Integrieren von Verpackungsdaten. Mit der Anbindung unserer Rezeptdatenbank erschließen wir neue Zielmärkte und kommen dem Schritt näher, „der“ Anbieter von added value data zu Lebensmitteln zu werden.

 

WIE HAT EUCH DIE INNOWERFT GEHOLFEN?

Den wesentlichen Input hat Thomas mit dem Feedback gegeben, die Idee für verfolgenswert zu erachteten. Damit legte Thomas den psychologischen Grundstein, aus der Idee ein Produkt zu machen. Positiv hervorzuheben ist die allzeit pragmatische Unterstützung durch das Team der InnoWerft. Nie kam bei uns das Gefühl auf, dass uns da jemand reinreden möchte. Der Administrationsaufwand hielt sich stark in Grenzen und die Inputs waren jederzeit konstruktiv und zielführend.

 

Best Practice: Erzähl uns von eurem wichtigsten Praxisprojekt

Unser wichtigstes Projekt war der going live unsere API. Diese haben wir in enger Abstimmung mit unserm ersten Kunden entwickelt. Da dieser gerade den Gang an die Börse plante standen wir vor der zwei Herausforderungen:

– Die Schnittstelle rechtzeitig zum 31.12.2017 fertigzustellen

– Eine „compliance konforme“ Qualität der API sicherzustellen

Ich kann nur soviel sagen, dass für uns alle Weihnachten 2017 ausgefallen ist. Insbesondere unserem CTO Selim Ok haben wir zur verdanken, dass wir pünktlich das System zum Jahreswechsel online stellten. Der Kunde war zufrieden und der wichtigste „Milestone“ in unserer noch jungen Geschichte war geschafft. Anspruchsvoll war auch die Anforderung, mit einem 4 Personen-Team einen 24/7 Software Support zu gewährleisten. Dank guter alter Kontakte in die Ukraine haben wir auch hier eine pragmatische, gute wie auch preisgünstige Lösung gefunden.

Gründung:

2017

Mitarbeiter:

5

Webseite

Category
Hero